Matsch mit Erbsen

Da nimmt man sich mal nichts von zu Hause mit und denkt „Ach komm, ich find schon was in der Fabrikkantine“. Meine Dame wollte die angebratenen Schupfnudeln ohne Beilage nehmen. Nein, man muss diese völlig unechte „Waldpilzsauce“ nehmen, die so richtig chemisch nach Pilzen schmeckt. Wie diese Pfirsischsäfte aus den Beuteln auch nach unechtem Pfirsisch schmecken (wird auch aus Schimmelpilzen gemacht) . Diese Mischung zwischen Ziegenstall und Heizungsabluft. In süß. Wieso in der Waldpilzsauce allerdings immer Champignons sind, bleibt ein Geheimnis der Küche. Also nur die Schupfnudeln. Voller Preis. 3 Euro. 3 Euro für 150 Gramm in Fett gebadete, ausgerollte Gnocchi.

Da ich zur Zeit etwas die Kohlenhydrate zähle, stieg ich auf den Reis um und nahm dazu Erbsen. Mein Fehler war bei „Wollen Sie Sauce“ mit „ja“ zu antworten. Eine Mischung aus aufgekochten passierten Tomaten mit viel Wasser und einer unechten braunen Sauce. Das Beste aus zwei Welten. Zerfällt im Mund geschmacklich wie Jang und Jang. Böse. Oft rettet mich ein geschrottetes Chilli das man nehmen darf, das sogar UMSONST ist.

Das folgende Bild ist schon fast FSK 16

 FSK 16

Ein Gedanke zu “Matsch mit Erbsen

  1. Herr Rollinger, Sie sehen mich angemessen bjächen. Auch das famoseste Chilischrot kann da nix retten. FSK 16? Nein, FSK Bjächresistent. Trotzdem schönes Wochenende, Ostern wird ja hoffentlich wieder selbstgekocht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s