Rinderbraten und Rote Beete

RinderbratenCollage

Rinderbraten. Das kann ich. Die Rote Beete (ja, ich schreibe das mit zwei e. Hört mal genau hin beim Sprechen) hat die Dame aus der Knolle geschnitzt. Tolle Sache und schmeckte super. Sogar die Juniors aßen mit. Ok Kind 3 würde sich ja am Liebsten sowieso nur von Fuu* ernähren.
Meine Rinderbraten Theorie.
Leg das Fleisch in Wein ein. Später stellst Du den Braten in den Backofen. 160 Grad Römertopf.
Der Braten liegt zur Hälfte im Wein und oben decke ich mit Joghurt gegen austrocknen ab. Das ganze sollte köcheln. Zwiebeln drin und der Braten ist zuvor schon angebraten.
Jetzt der Trick: Mach den Ofen aus! Lass alles kalt werden. Geh weg, mach was anderes oder warte gleich bis morgen. Durch das Abkühlen zieht der Braten durch das fasrige Rindfleisch den Wein in sein Inneres. Dadurch wird der Braten auch von innen zart. Das ist nur meine kleine Theorie und das klappt auch immer. Also mache ich es so.
Es waren noch Pilze dabei und getrocknete Pflaumen. Gute Schärfe und alles was ihr wollt. Zimt, Pfeffer, Chilies, Knoblauch, Zwiebeln, Kreuzkümmel, Koriander. Rindfleisch verträgt was und im Römertopf brennt nix an.
Am Schluss kann man den Braten dann mit der Gabel teilen. Die Rote Beete waren jedenfalls ein toller Kontrast zum schweren Rindfleisch. Ich mag es, wenn Lebensmittel von Grund auf selbst verarbeitet werden.

*Süßigkeiten

2 Gedanken zu “Rinderbraten und Rote Beete

  1. …also das mit dem Joghurt on top … das merke ich mir! Ich mach ihn sonst wie du, bei Schwein nur eben ohne Einlage, sondern mit Senf-Schmiere 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s