Jamys Burger

In der Nähe des Mainufers in Frankfurt am Main.
Nach einem Besuch eines Outdoorladens und Skatepark, war das genau das Richtige. Gute Burger, die auch nach Fleisch schmeckten. Warum bei meinem Redhead die Dinger keine Paddyform hatten war mir egal. Im Gegenteil, würde ich sagen.
Die Sauce war wirklich richtig scharf, das musste ich dem jungen Herrn an der Theke auch lobend mitteilen. Die Limo aus Beuteln trinken war strange aber ein Hingucker und schmeckte herrlich. Allerdings nicht nach Limetten sondern nach Äpfel, aber egal. Die Süßkartoffelfritten waren toll und das obwohl ich ja kein Frittenfan bin. Die ganze Familie war zufrieden und satt. Muss wohl gut gewesen sein. Personal freundlich. Preis in Ordnung. Sehr gemütlich und gute Aussicht auf die Straße. Empfehlung.
Link zur Webpage. 

jamycollage

Blau-Weiß Frikadelle

Worauf man sich freut bei der Arbeit? Wenn es zum Frühstück die Rest vom Vortag gibt.
In diesem Fall ein Cheeseburger mit Blauschimmelkäse und ein Kaffee in dem buchstäblich der Löffel drin steht.
Cheeseburger

Burger auf Stahl

In heißem Rapsöl gebraten, mit frischen Kräutern und Chilis drin. Daraus riesige Burger konstruieren. Ein Traum, wenn man damit nach dem Sport überraschend begrüßt wird.

Burger auf Stahl-1

 

 

Eigentlich noch Grillwetter

Für eine Runde Burger grillen wie im Spätsommer wäre das Wetter noch gerade gut.
Gemischtes Hackfleich (Lamm, Rind) frische Kräuter und Ketchup selbst gepimpt, alles auf eine nette Art anrichten. Ja, so ein Burger vom Grill wäre jetzt was.

Hackpenis

Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Frikadellen-6

In der Warmhaltezone

Frikadellen-7

Erstmal zu viel Fett rausschwitzen lassen.